Sonntag, 30. Oktober 2016

Kürbis Eierspeise - Bltzgericht


Kürbis Eierspeise -  Rezept


Zutaten


Für 2 Portionen Kürbis Eierspeis
ca. 0,25 kg Kürbis
4 Eier (mittelgroß)
1 Knoblauchzehe
1 kleines Stück Zwiebel
3 EL mageren Speck in Streifen
1 EL Öl
Frische Kräuter nach Wahl
Salz, Pfeffer

Zubereitung


1.) Kürbis schälen, waschen und in dünne Streifen schneiden.
2.) Öl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel kleinschneiden und anbraten.
3.) Kürbistreifen dazugeben und kurz anbraten.
4.) Die Speckstreifen darunterühren und nochmals kurz braten.
5.) Die Eier verquirlen und in die Pfanne gießen.
6.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7.) Die Kürbis Eierspeis gut durchbraten, mehrmals durchrühren.
8.) Mit frisch geschnittenen Kräutern bestreuen und servieren.

Kürbis Eierspeis Rezept


Ein Kürbis-Blitzgericht. Diese Eierspeis wird mit Kürbisstreifen aufgepeppt und ergibt damit ein leckeres Eierspeis-Gericht mit Gemüse. Diese Kürbis-Eierspeis ist ruck-zuck zubereitet und schmeckt richtig lecker.

Samstag, 22. Oktober 2016

Rezept für zarten Büffelmozzarella mit Avocado und Zitronensauce.

Mozzarella mit Zitronensauce




Kunst und Kulinarik vereint:  Rezept für zarten Büffelmozzarella mit Avocado und Zitronensauce.


Mehr Info und Tipps auf meiner Facebook-Seite


Zutaten 

Für 4 Personen


  • 1 reife Avocadofrucht
  • 1 Zitrone
  • 2 Stück Büffelmozzarella
  • bestes Olivenöl
  • 1 EL fein geschnittene Frühlingszwiebeln
  • oder fein geschnittener grüner Lauch
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung


1. Die Zitrone auspressen. Die Avocadofrucht der Länge nach halbieren und den Kern entfernen. Die Hälften nochmals durchschneiden und die Schale abiehen. Zum Schluss die Viertel wieder der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht verfärben. Mozzarella in Scheiben schneiden.

2. In einer kleinen Schüssel den restlichen Zitronensaft salzen und aus der Mühle pfeffern. Gut durchrühren, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat. Tropfenweise Olivenöl zugeben und wie bei der Zubereitung einer Mayonnaise weiter schlagen, bis eine homogene Sauce entsteht.


3. Mozzarella- und Avocadoscheiben abwechselnd auf Tellern anrichten, mit der Zitronensauce beträufeln und mit Frühlingszwiebelröllchen oder fein geschnittenem Lauch (grüner Teil) bestreuen.

Tom Ka Gai Suppe

Tom Ka Gai Suppe


Heut möchte ich euch eine Suppe aus der thailändischen Küche vorstellen. Es ist die Tom Ka Gai Suppe, die wohl beliebteste Suppe auf der ganzen Welt. Nicht weil sie einfach zu machen ist, nein, man kann sie in Schärfe und Geschmack dem europäischen Standard anpassen.
Ich stelle euch heute das Original der Tom Ka Gai Suppe vor. Ich selbst war noch nie in Thailand, obwohl mich die Esskultur dieses Landes echt in den Bann zieht. Sie ist so vielfältig und spannend.
Man braucht für diese Suppe nicht viele Zutaten, nur eben die richtigen ;-).
Wichtig zu wissen ist, dass diese Suppe reine Geschmackssache ist und dass es sich bei der Menge des Galgant (alpinia galanga) um die Anzahl der Scheiben von der Wurzel handelt.

Besuche auf meine Facebook-Seite, da gibt viele weitere Rezepte und Infos



(Foto by Christoph Santschi)



Zutaten für 4 Personen:
8 Scheiben Galgant (Thai-Ingwer)
50 g Tamarindenpaste
8 Kaffernlimetten-Blätter
2 Stangen Zitronengras
1 frische rote Chili
50 ml Wasser
1 Liter Kokosmilch
3 Pouletbrüste, in Streifen geschnitten
Frischer Koriander
Salz und Zucker
Saft einer Limette
300 g frische Champignons, in Scheiben
etwas Geflügel- oder Gemüsebouillon (instant)

Zubereitung:

Als Erstes das Wasser zum Kochen bringen. Die Bouillon darin auflösen. Zitronengras mit dem Messer etwas anklopfen, dadurch werden die ätherischen Öle freigesetzt und geben der Suppe mehr Geschmack. Schneiden Sie das Zitronengras in grobe Stücke und geben Sie es mit den Kaffernlimetten-Blättern und dem Galgant in die kochende Bouillon. Die Kokosmilch dazu geben. Das Ganze jetzt für 5 Minuten kochen.
Tamarindenpaste im lauwarmen Wasser auflösen. Mit der Pouletbrust, Chili und Champignons ebenfalls in die Kokosmilch geben und weitere 5 Minuten kochen. Mit Salz, Zucker und etwas Limettensaft nach Belieben abschmecken.
Zum Schluss die Tom Ka Gai Suppe in Tassen anrichten und mit frischem, gehacktem Koriander bestreuen.


Sonntag, 31. Juli 2016

6 Tipps, wie Sie Curcuma in der notwendigen Dosis einnehmen können

6 Tipps, wie Sie Curcuma in der notwendigen Dosis einnehmen können




Nun schmeckt Curcuma zwar in winzigen Mengen wunderbar, pur und in grösseren Dosen wird das Aroma jedoch bitter und immer weniger genussvoll.
Die Anwendung von hohen Dossen auf einmal ist daher nicht empfehlenswert.
Also setzt man Curcuma einfach mehrmals täglich in nicht winzigen, aber immer noch recht kleinen Mengen ein, kombiniert ferner mit geschmacksmildernden Komponenten (z. B. Früchte, Ingwer etc.) und kommt auf diese Weise problemlos auf die gewünschte Dosis.
Dazu aber sollte man unterschiedliche Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten kennen – die ich heute vorstellen möchten:

Curcuma-Tipp 1: Veganes Rührei

Für zwei Personen

Zutaten:

  • 400 g Bio-Tofu
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Zwiebel in Ringe geschnitten
  • 1 rote Paprika in kleine Würfel geschnitten
  • ½ grüne Paprika in kleine Würfel geschnitten
  • ¼ TL Koriander gemahlen
  • ½ TL Cumin gemahlen
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ½ TL Meer-, Stein- oder Kräutersalz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • ¼ - ½ TL Curcuma

Zubereitung:

Tofu aus der Packung nehmen und gut zwischen Küchenpapier abtrocknen. In einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, bis der Tofu in kleine Krümel verwandelt ist.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüse andünsten.
Alle Gewürze ausser das Curcuma hinzugeben und alles gut vermischen.
Nach einer Minute den Tofu und zwei EL Wasser unterrühren.
Für 1 bis 2 Minuten köcheln lassen.
Anschliessend Curcuma einrühren, mit Pfeffer würzen und sofort servieren, z. B. als Füllung für mexikanische Tortillas oder Tacos mit einer feinen Avocado-Creme oder gemeinsam mit dem folgenden gelben Duftreis.

Curcuma-Tipp 2: Gelber Duftreis

Für 2 bis 4 Personen

Zutaten:

  • Jasmin-Vollkornreis (Menge je nach Personenanzahl, Wassermenge wie auf der Verpackung angegeben)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 cm einer Zimtstange
  • 3 Nelken
  • ¾ TL Curcuma
  • 1 TL Meer-, Stein- oder Kräutersalz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Reis waschen und mit Wasser sowie den Gewürzen (bis auf Curcuma) in einen Topf gegeben. Zum Kochen bringen.
Dann Deckel auf den Topf legen und die Hitze stark reduzieren, anschliessend weiter köcheln lassen – wie auf der Verpackung angegeben. Nach der Garzeit von der heissen Herdplatte nehmen und 10 Minuten zugedeckt nachquellen lassen.
Das Lorbeerblatt, die Nelken und die Zimtstange entfernen, Curcuma, Pfeffer und Öl hinzufügen und servieren – vielleicht zu den folgenden Blumenkohl-Steaks?

Curcuma-Tipp 3: Blumenkohl-Steaks

Für 2 Personen
Zutaten:

Zutaten:

  • 1 Kopf Blumenkohl (der sich gut in drei Scheiben schneiden lässt)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • 1 TL Cumin gemahlen
  • ½ TL Curcuma
  • Pfeffer nach Geschmack

Sonntag, 10. Juli 2016

WASSERMELONE FETA MINZE SALAT – EIN LECKERES SCHNELLES MITTAGESSEN


REZEPT FÜR WASSERMELONE FETA MINZE SALAT –
EIN LECKERES SCHNELLES MITTAGESSEN



Wassermelone Feta Minze Salat Rezept – watermelon feta mint salad recipe (für zwei kleine Portionen)
Zutaten:
1/2 reife knackige Wassermelone (die mehligen mag ich überhaupt nicht, Ihr auch nicht, gell)
100g Feta Käse
1 Bund frische Minze
optional für das Dressing:
2 EL Honig
Saft einer Limette
eine Prise grobes Salz
1.) Die Wassermelone aushöhlen, eventuell entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Stücke kurz in einem Sieb abtropfen lassen.
2.) Den Feta grob hacken, Minzblätter ebenso kleinschneiden.
3.) Wassermelone auf die Teller verteilen, jeweils mit Feta und Minze toppen.
4.) Wer ein Dressing dazu möchte, kann Honig, Limettensaft und Salz kurz vermengen und über den Salat geben. Ich persönlich gebe gerne noch etwas Salz über den Salat. Dazu gibt es leckerstes kurz knusprig geröstetes Baguette, manchmal auch noch etwas geröstete Pinienkerne. 

Dienstag, 26. April 2016

Avocado Spargelbrote mit Zitronensalz

Avocado Spargelbrote mit Zitronensalz



Zutaten (für 12 Portionen):



1 Vollkorn-Baguette
300 g grüner & weißer Spargel
2 Avocados
Saft einer Zitrone, Olivenöl
Tellicherry Pfeffer
Zitronensalz


Zubereitung:


Baguette schräg in Streifen schneiden und in der Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Unterdessen die Spargelstangen schälen und die Köpfe abschneiden. Die Spargelstiele in sehr feine Streifen schneiden und ca. 1 Minute in kochendem Salzwasser schwenken, damit sie weich werden. Danach kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Avocados schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Spargelstreifen in den Zitronensaft einlegen. Die Spargelköpfe sanft in Olivenöl anbraten. Alles hübsch wie auf dem Foto anrichten, pfeffern und mit dem Zitronensalz garnieren.

Die Brote lassen sich lauwarm, aber auch kalt wunderbar genießen!