Samstag, 2. April 2016

Grüne Möhrensuppe mit Pastinakenchips

Grüne Möhrensuppe mit Pastinakenchips




Grüne Möhrensuppe ganz ohne Spinat, Grünkohl, Petersilie oder sonst einem grünen Kraut. Ist das denn überhaupt möglich? Ich sage ja! Denn für diese Möhrensuppe habe ich nicht die Wurzeln, sondern die Stiele und die Blätter der Möhrenpflanze benutzt. 


Die Blätter und Stiele haben einen leichten Möhrengeschmack, der mit einer dezenten Schärfe verbunden ist. Diese beiden Geschmäcker wollte ich hervorheben. Die würzige Schärfe habe ich durch Ingwer, Pfeffer und Kreuzkümmel unterstütz und das leicht Süssliche, was für die Möhren typisch ist, habe ich durch die Zugabe von Kokosmilch und etwas Vollrohrzucker hervorgehoben. 

So ist eine pikante Suppe mit einem „neuen“ Möhrenaroma entstanden. Die knackigen Pastinakenchips, die ganz ohne Fett auskommen sind die perfekte Ergänzung um dieses leichte Gericht abzurunden.

Rezept für vier Personen


Für die grüne Möhrensuppe

600 g Möhrengrün (Stiel & Blätter)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 cm grosses Ingwerstück
1 TL Rapsöl
1 l Wasser (oder Brühe)
100 ml veganer Weisswein (optional)
200 ml Kokosmilch
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Vollrohrzucker
1 Prise gemahlener Muskat
Salz & Pfeffer

Für die Pastinakenchips 

2 Pastinaken (ca. 350 g)
½ TL Paprika edelsüss
½ TL Paprika rosenscharf


Zubereitung




Für die Chips, die geschälten Pastinaken in feine Scheiben schneiden,
mit dem Paprikapulver vermengen 
und bei 140° ca. 50 Minuten knusprig backen.


Das Möhrengrün gründlich waschen und von unschönen Blättern befreien. Danach alles wirklich
fein hacken, dies ist wichtig, dass nach dem Pürieren nicht lästige Fasern übrig sind, die beim
 Essen ein unangenehmes Mundgefühl erzeugen. Nun die Zwiebel, den Ingwer und den
 Knoblauch hacken und gemeinsam mit dem Möhrengrün, in einem hohen Topf, im Rapsöl
andünsten. Unter ständigem Rühren so lange dünsten lassen, bis das Möhrengrün in sich
 zusammengefallen ist. Jetzt mit dem Weisswein ablöschen (kann auch weggelassen werden)
und mit dem Wasser/Brühe auffüllen. Salzen und Pfeffern und auf mittlerer Flamme
20 Minuten köcheln lassen. Danach Kokosmilch zugeben, mit Kreuzkümmel,
Vollrohrzucker und Muskatnuss abschmecken und, fein pürieren.

Die Suppe nach dem Pürieren noch einmal aufkochen.

Die Pastinakenchips auf der grünen Möhrensuppe servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen